« Home | Buchhaltung mit Google » | Die neue iPod-Generation » | Verbotene Bücher auf GoogleBookSearch » | Na da haben bei Google bestimmt die Sektkorken gek... » | Website-Betreiber bevorzugen Google-Adsense » | AdSense: Empfehlungen für Google Pack » | Google Bug? » | Windows Live soll Google Konkurrenz machen » | Google wird 8 » | Google soll in Zeitungen suchen »

Neue Betaversion von Google Earth fertig


Version 4.0.2080 von Google Earth bringt Verbesserungen in Sachen Geschwindigkeit und Stabilität. Außerdem stehen neue Bilddaten für Japan und Umweltinfos der UNEP bereit.

Die neuen detaillierten Karten für Japan bieten 3-D-Objekte der wichtigsten Gebäude.

Die Bilder aus dem Atlas des Umweltprogramms der Vereinten Nationen [UNEP] zeigen die teilweise dramatische ökologische Entwicklung an 100 ausgewählten Orten weltweit. Laut Achim Steiner, dem Chef der Behörde, sollen die Aufnahmen "aufrütteln". Über Google Earth könnten Millionen Menschen erreicht und möglicherweise mobilisiert werden.

Zu sehen sind unter anderem Aufnahmen von den Zerstörungen des Amazonas-Regenwalds und des Aralsees, schmelzende Gletscherkappen sowie die rasant wachsende Stadt Las Vegas.

KML-Timestamps erlaubt
Entwickler, die sich mit Google Earth befassen, können sich über eine wichtige neue Funktion freuen: Der Globus versteht ab sofort auch Tags, mit denen sich Zeitinformationen in den Code einbetten lassen. Google Earth arbeitet im Hintergrund mit der XML-Anwendung Keyhole Markup Language [KML].

Links to this post

Link erstellen