« Home | Google bietet Bücher zum Download an » | 24 räumt bei den Emmys ab » | [FuZo:] Google macht Microsofts Office Konkurrenz » | Google wirbt mit Ebay » | Digitale Bibliothek: EU vs. Google » | Philipp Lenssen hat geheiratet » | Orkut macht ernst » | Einladungen für Orkut und GMail » | Falco - der Film » | Google hat zu hohe Bargeldreserven »

Google-Chef wird Apple-Aufsichtsrat

Apple hat Google-CEO Eric Schmidt in seinen Aufsichtsrat berufen. Apple-Chef Steve Jobs lobt Schmidts "Einblicke und Erfahrung".

Diese würden bei der Entwicklung von Apple in den kommenden Jahren sehr wertvoll sein, so Jobs. Google sei wie Apple sehr stark auf Innovation ausgerichtet.

Experten werten die Entscheidung als ersten Schritt auf dem Weg einer engeren Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen.
Gemeinsam gegen Microsoft?
Jobs habe erkannt, dass Google für einen Erfolg Apples langfristig entscheidend sei, meint Analyst Rob Enderle. Weitere Analysten meinten, dass Apple und Google vor allem der gemeinsame Gegner - Microsoft - eine.

An der Wall Street gehen Fachleute davon aus, dass Google Apple möglicherweise beim Einstieg ins Anzeigengeschäft helfen könnte. Apple könnte seinerseits auf seinen Geräten Google-Produkte und -Dienstleistungen anbieten.

Schmidt ist seit Juli 2001 Chef von Google. Er erklärte, Apple sei eines der Unternehmen, die er am meisten bewundere.

Apple hat derzeit allerdings mit Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Aktienoptionen für seine Mitarbeiter und damit auch mit seiner Bilanz Probleme.

Am Tisch mit Al Gore
Schmidt ist nicht die einzige bekannte Person im Aufsichtsrat von Apple.

Er reiht sich als Achter hinter nahmhafte Personen wie den früheren US-Vizepräsidenten Al Gore, Millard Drexler von der J. Crew Group und Genentech-Chef Arthur Levinson, der auch Aufsichtsrat bei Google ist.

Links to this post

Link erstellen