« Home | Google hat zu hohe Bargeldreserven » | Wird Google von brasilianischen Behörden verbannt?... » | Happy Birthday, GTalk » | Neue Gameplay Videos von Valve » | "Google Office" bald komplett? » | Happy Birthday, Blogger » | Google SMS als mobiles Fenster zur Welt » | Google Pack jetzt auch auf Deutsch » | Google’s MP3 Player » | Microsoft will Firefox fördern »

Falco - der Film


[Off-Topic]
Manche bezeichnen ihn als den einzigen, österreichischen Popstar. Ein Filmprojekt will jetzt die Lebensgeschichte von Hans Hölzl erzählen.

Im Februar 2008 jährt sich der Todestag Falcos zum zehnten Mal und 2007 wäre der Künstler 50 Jahre alt geworden – zwei Jahrestage, die zur Umsetzung des lange geplanten Projektes führen könnten. Der Initiator des Filmprojektes ist Regisseur und Autor Thomas Roth (Trautmann, Blutrausch). Die Idee für den Film kam ihm schon kurze Zeit nach dem tragischen Unfalltod Falcos am 6. Februar 1998 bei Puerta Plata in der Domenikanischen Republik, Roth konnte allerdings lange Zeit keine Interessenten und Geldgeber für die Idee begeistern.

"Verdammt, wir leben noch"
Unter diesem Titel soll das Leben und Schaffen von Hans Hölzl erzählt werden. Die Umsetzung des Projekts ist mit drei Millionen Euro budgetiert und Regisseur Roth konnte bereits den ORF als Partner gewinnen. Trotzdem fehlt es noch am nötigen Geld und so hofft Roth auf eine Förderung des Österreichischen Filminstituts.

Links to this post

Link erstellen