« Home | k-3d: Kostenloses 3d modeling, animations und rend... » | Viele neue Google Services entdeckt » | Google Project Hosting ist da » | Google Help ist da » | Alte Google Homepage Live » | DM2 - Mehr Kontrolle für Windows » | 23 Google Tipps » | Kleines Steam-Client Update » | So viele Google Services... » | Mac vs. PC Werbespots von Apple »

Ein Browser für das Web 2.0


Mit "Flock" gibt es einen neuen Browser zum Betatest, der in erster Linie für Blogger und Fans von Community-Seiten wie Flickr und MySpace programmiert wurde.

Ein Browser für Blogger und Co
Das von einem kleinen kalifornischen Entwickler-Team ins Leben gerufene Open-Source-Projekt basiert auf dem technischen Grundgerüst von Mozilla Firefox, kombiniert aber eine Reihe von Zusatztechnologien, die kommunikationsfreudigen Nutzern entgegenkommen.

Neben einem fix eingebauten RSS-Reader liegt das Hauptaugenmerk auf einem Blog-Editor, mit dem sich direkt aus der Browsermaske heraus Blogeinträge und Fotosammlungen verwalten und online stellen lassen.

Finale Version 1.0 bis Jahresende
Für die aktuelle Vorabversion 0.7 sowie die finale Version 1.0, die für Ende des Jahres erwartet wird, wollen sich die Entwickler auf die soziale Dimension des Webs konzentrieren. Der Betatest in der Version 0.7.3 ist für Windows, Mac und Linux verfügbar.

Foto-Features und Echtzeit-Suche
Für Foto-Fans wurde eine Browser-Zusatzleiste eingebaut, mit der sich Fotostrecken von Flickr- und Photobucket-Anwendern im Filmstreifenformat einblenden lassen.

Punkten will der Browser auch mit einer Echtzeit-Suchfunktion, die mit jedem getippten Buchstaben eine Reihe von Resultaten liefert.

Konkurrenz ist groß
Ob sich das Liebhaberprojekt gegen die starke Konkurrenz von Microsoft, Opera und Mozilla langfristig durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Vielversprechend sind die Ideen aber allemal.

Screenshot: flock.com

Links to this post

Link erstellen