« Home | Schnee im Mai: Die Fotos » | Google Video: Movie Previews » | Weitere Alpha-Version von Firefox 2 relased » | Wien im Sternzeichen des Pinguins » | Google Domains » | Yahoo mit eBay gegen Google » | Fehler im PHP-IRC Bot SecOP » | Google Maps Quiz » | Fehler im Microsoft Office 2007 Beta-Programm » | Microsoft Office 2007: Die Betas sind da! »

Browserkrieg: Das Fazit

Kampf der Titanen: Firefox vs. Opera vs. InternetExplorer

Ganz klar: InternetExplorer 6 ist hoffnungslos veraltet. Wichtige Funktionen fehlen, andere arbeiten unzeitgemäß. Der Nachfolger kann die Konkurrenten (Firefox und Opera) aber auch nicht überholen. Deshalb lohnt es sich zum Firefox oder Opera zu wechseln. Opera empfiehlt sich dabei als Alternativbrowser für Durchschnittsanwender, denn er bietet direkt nach der Installation mehr Komfort als Firefox. Fortgeschrittene Anwender, die etwas Zeit in die Installation der passenden Erweiterungen (die es hier zu genüge gibt) stecken, können sich hingegen mit Firefox (dank fehlen wichtiger Erweiterungen für Opera) das perfekte Surfbrett zusammenstellen.

Links to this post

Link erstellen